Archiv unserer Pressemitteilungen

Jetzt geht’s los: Neustart der FDP in Rostock

FDP-Delegierten Horst-Dieter Schneider und Prof. Dr. Ralf Klapdor auf dem FDP-Bundesparteitag in Rostock
FDP-Delegierten Horst-Dieter Schneider und Prof. Dr. Ralf Klapdor auf dem FDP-Bundesparteitag in Rostock

Kreis Kleve (Kreisverband) 15.05.2011 - Eine geschlossene FDP, die auf ihrem Bundesparteitag in Rostock einen Neustart vornehmen will, erlebten die Delegierten des FDP-Kreisverbands Kleve-Geldern, Horst-Dieter Schneider und Prof. Dr. Ralf Klapdor. Die beiden Delegierten wirkten dabei an der Wahl des neuen Bundesvorsitzenden, Philipp Rösler inklusive seines neuen Team stellvertretender Vorsitzender mit. Philipp Rösler begeisterte die Delegierten am zweiten Tag des Bundesparteitags mit einer fulminanten Rede. „Der Stil war anders als der von Guido Westerwelle, leiser, mit Witz und Selbstironie aber sehr viel Überzeugungskraft“, freut sich der FDP-Kreisvorsitzende, Prof. Dr. Ralf Klapdor. Rösler habe deutlich dargelegt, warum Deutschland eine liberale Partei benötigt und wie die FDP versuchen wird, verlorenes Vertrauen zurück zu erhalten.

Auf der Internetseite des Kreisverbands waren während des Parteitags auch permanent die Twitter-Nachrichten von Klapdor zu lesen. Hier kommentierte er auch die inhaltlichen Beschlüsse des Parteitags zu Europa, der Energie- und Steuerpolitik. Wesentliche Eckpfeiler waren dabei strikte Kriterien für die Hilfe für andere Staaten im Rahmen der sog. „Euro-Krise“ und ein Festhalten an der Zielsetzung, noch in dieser Legislaturperiode zu Steuervereinfachungen und Steuerentlastungen für kleinere und mittlere Einkommen zu gelangen.

Zurück zur Übersicht