Archiv unserer Pressemitteilungen

Neue FDP-Kreistagsfraktion trifft sich erstmalig

Pressesprecher Prof. Dr. Ralf Klapdor findet neue Fraktion "eine gute Mischung"
Pressesprecher Prof. Dr. Ralf Klapdor findet neue Fraktion "eine gute Mischung"

Kreis Kleve (FDP-Kreistagsfraktion) 01.09.2009 -

Die alte und die neue FDP-Kreistagsfraktion traf sich zu ihrer ersten Sitzung, um eine vorläufige Wahlanalyse vorzunehmen und die nächsten Schritte zu planen. Mit dem landesweit elftbesten Ergebnis der FDP von 10,9 % verbesserte die FDP sich um einen auf nun 6 Sitze im Kreistag des Kreises Kleve. Die neue Fraktion besteht nun „aus einer guten ‚Mischung“ so Pressesprecher Prof. Dr. Ralf Klapdor, von drei erfahrenen und drei neuen Kreistagsmitgliedern.

Die drei wiedergewählten Kreistagsmitglieder Landratskandidat Dietmar Gorißen aus Kleve, Prof. Dr. Ralf Klapdor aus Uedem und Thomas Winkler aus Rees erhalten Verstärkung durch Grit Hermanns aus Kranenburg, Klaus Penz aus Issum und Ralf Deller aus Emmerich. Grit Hermanns arbeitet als Berufsschullehrerin in Duisburg und war bereits bisher als sachkundige Bürgerin im Schul- und Kulturausschuss tätig. Klaus Penz ist Steuerberater im Ruhestand und war seit 1998 Mitglied des Rates der Stadt Issum. Ralf Deller ist Diplom Verwaltungswirt und stellvertretender Vorsitzender des FDP-Kreisverbands Kleve-Geldern.

„Wie bisher haben alle sechs Kreistagsmitglieder keine anderen Mandate auf Gemeindeebene, im Landschaftsverband oder anderen Ebenen“, betont Prof. Dr. Ralf Klapdor, dass die FDP damit die einzige Partei im Kreistag sei, die durchgängig keine Doppelmandate habe und sich damit in vollem Umfang auf die Arbeit im Kreistags konzentriert. Besondere Freude herrschte bei der nun drittstärksten Partei über die Ergebnisse in den drei stärksten Kreistagswahlbezirken: in Goch (Wahlkreis 13, 15,83 %), Kerken (Wahlkreis 23, 15,65 %) und Straelen (Wahlkreis 26, 15,08 %) lag die FDP jeweils über 15 %.

Zurück zur Übersicht