Archiv unserer Pressemitteilungen

FDP begrüßt Beschränkung des Kreises auf Einzelhaushalt

Prof. Dr. Ralf Klapdor begrüßt Sinneswandel der Kreisverwaltung
Prof. Dr. Ralf Klapdor begrüßt Sinneswandel der Kreisverwaltung

Kreis Kleve (FDP-Kreistagsfraktion) 28.04.2008 - Erfreut reagiert die FDP auf den Sinneswandel der Kreisverwaltung, den Haushalt für 2009 nun doch nicht als Doppelhaushalt, sondern nur für ein Jahr aufzustellen. Anfang des Monats hatte sich die FDP vehement gegen die Absicht des Kreises gewendet, einen Doppelhaushalt für die Jahre 2009/2010 aufstellen zu wollen. "Es ist erfreulich, dass unsere Argumente gehört wurden", verweist der Pressesprecher der FDP-Kreistagsfraktion, Prof. Dr. Ralf Klapdor auf die seinerzeitigen Kritikpunkte. Insbesondere aufgrund der Umstellung auf das Neue Kommunale Finanzmanagement hatten die Liberalen erhebliche Bedenken gehabt und fanden es auch "unglücklich", wenn der alte Kreistag noch den neu zu wählenden Kreistag für das Jahr 2010 binden würde.
Das Vorhaben, noch im Jahr 2008 den Haushalt für 2009 zu verabschieden, findet die FDP "sehr ambitioniert", wie es Prof. Klapdor ausdrückte. Schließlich, so der Wirtschaftsprofessor, haben die Kreistagsmitglieder bisher keinerlei Informationen vorliegen, welche Kennzahlen sie zur Steuerung erhalten sollen. Da ein NKF-Haushalt jedoch nur noch wenige Detailinformationen enthält, empfindet die FDP - auch nach den Erfahrungen in den Gemeinden - zumindest eine Minimalausstattung mit Kennzahlen als dringend notwendig.

Zurück zur Übersicht